Unterschätzt: SEO Snippet Design

Einleitung

SEO Snippets werden in der Welt des Suchmaschinen-Marketing immer wichtiger! Dieses Thema wird daher in der SEO Welt wild diskutiert – und doch wird das Potenzial bisher nur wenig ausgeschöpft.

Im Folgenden haben wir jeweils Beispiele aufgeführt wie man es nicht umsetzten sollte und auch, wie es gut gemacht ist.

Beispiel 1: Mobile.de („Auto“):

Fehler: Titel ist zu lang, daher ist die Aussage leider nicht vollständig. Die Description ist dafür ok.

Mobile.de

Beispiel 2: markt.de („Pullover kaufen“)

Fehler: völlig falsches Suchergebnis, Titel ist Unsinn, Description viel zu lang

Pullover

Beispiel 3: ehorses.de („Pferd kaufen“)

Sehr gut umgesetzt, es sieht seriös aus und lässt auf einen Blick erkennen, worum es geht.

e-horses

Beispiel 4: lecker.de („Apfelkuchen“)

Perfekt: Sternchen-Bewertung, Kalorienanzahl, Zubereitungsdauer, Rezept-Schema

Apfelkuchen

Mit Hilfe der Optimierung der Snippets kann – und unter Anwendung einiger Regeln – ein Suchwort eventuell eine bessere Klickrate und ein besseres Google Ranking erreichen. Eine erfolgreiche Gestaltung der Snippets bietet auch die Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben. So kann eine Snippet auf Platz 4 eher angeklickt werden als das auf Platz 1 – weil es passender aussieht und den User zum Klick animiert. Unser Ziel ist heute, die Snippet Optimierung so zu verdeutlichen, dass Du am Ende selbst für Deine Website ein aussagekräftiges Snippet entwickeln kannst.

Bevor wir nun aber starten, machen wir einen kurzen Abstecher in die Marketing Grundlagen. Das beliebte AIDA Modell steht für Attention, Interest, Desire und Action. Das gilt auch für ein Snippet.

AIDA

Wir möchten zuerst die Aufmerksamkeit der User bekommen (Snippet), dann ihr tieferes Interesse wecken (Klick auf Website), ihnen deutlich machen, dass wir ihre Wünsche erfüllen können (Produkte auf der Website) und sie zur Action bewegen – dem Kauf am Ende ihrer Shoppingtour auf der Seite.

Ein Snippet ist damit das wichtigste Instrument direkt am Anfang der Kette. Es muss perfekt sein!

Grundlagen: Was ist ein SEO Snippet?

Für diejenigen, die sich fragen, was ein Snippet überhaupt ist, fasse ich das hier ganz kurz zusammen: ein Snippet ist die Zusammenfassung aus dem Titel, der URL und der Beschreibung des Suchergebnisses in den Suchmaschinen.

Verbildlichung — So können gut gemachte Snippets aussehen:

Im Folgenden erklären wir Euch, warum das Snippet von www.lecker.de gut gelungen ist. Das Suchwort war „Apfelkuchen“.

Apfelkuchen

Titel des Snippet:

Der Titel sollte nicht mehr als 70 Zeichen lang sein und gut ausgewählte Keywords enthalten; ABER: nicht die Anzahl der Zeichen geben die Länge vor, sondern die Breite der Buchstaben. Am besten ist es, wenn der Markenname auch in dem Titel aufgeführt wird, falls er nicht zu lang ist. Hier muss also individuell angepasst werden. Hat man sich einst eine Marke aufgebaut dann Klicken Nutzer auch mal Ergebnisse, die nicht auf Platz 1 stehen sofern es positive Assoziationen zur Marke gibt. Florian hat auf dem FVW Kongress einen Vortrag gehalten, bei dem er Online Remote Usertests für die Suche nach „Last Minute“ erstellen liess. Hier ein Auszug:

Wer die kompletten Testvideos haben möchte schreibt einfach einen Kommentar und bekommt sie dann gern zugeschickt.

Achtung Änderung: (17.03.14)

Google kürzt die Anzahl der erlaubten Zeichen im Title auf 57! Mehr dazu in unserem Artikel Google ändert Snippet Title – Titles dürfen nur noch 57 Zeichen enthalten.

Die URL im SEO Snippet:

Die URL spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle in der Snippet-Optimierung. Für die User ist es interessant und wichtig zu wissen, auf welche Seite sie weitergeleitet werden. Auch für Suchmaschinen erleichtert eine lesbare URL den Suchvorgang bzw. die thematische Zuordnung. Ein netter Nebeneffekt wird dann noch im Falle der direkten Verlinkung mit der URL als Linktext erzeugt.

Daher ist anzuraten, einen deutlichen Link – wie oben sehr gut umgesetzt – zu benutzen. Wenn nur Zahlen- und Buchstabenkombinationen verwendet werden, wirkt der Link unseriös und erschwert die Google Suche. Daher sollte die URL kurz und präzise die Website nennen und das Keyword enthalten.

Eine effektive Möglichkeit, die Produkte in der URL darzustellen, ist auch interne Verlinkung via Breadcrumb-Navigation („Brotkrumen-Navigation“ nach dem Hänsel und Gretel Prinzip -> Verlinkungskrümel von der letzten Ebene zurück nach Hause). Ein gutes Beispiel dafür ist hier von baur.de zu sehen.

BAUR Pullover

Die Description:

Die Description bietet die Möglichkeit, eine kurze Seiten- bzw. Produktbeschreibung hinzuzufügen und die passendsten Keywords darin unterzubringen. Je ansprechender die Description ist, desto größer wird der Erfolg bei Usern und bei ansprechenden Klickraten auch bei Suchmaschinen sein. Aber Achtung: bitte nicht zu werblich werden und nicht so oft die Keywords wiederholen wie dieser Usertest aus Florians Vortrag deutlich macht:

Im 2. Beispiel (markt.de) sehen wir eine einfache Aneinanderreihung von Produktnummern und –namen, die aber dem User keine weiteren Informationen geben. Das ist ungenutztes Potential, denn hier ist Platz für eine ansprechende, auffordernde oder kreative Produktbeschreibung. Zudem wirken so viele Zahlen unterbewusst oft als Fehler.

Im 4. Beispiel hat lecker.de sich mehr Gedanken gemacht. Die Auskunft über die Kalorien, die Zubereitungszeit und vor allem die Bewertung anderer User ist für den Suchenden viel ansprechender.

Nach Möglichkeit – abhängig von der Produktkategorie – ist auch ein „Call to action“, eine Handlungsaufforderung passend. Wir möchten den User dazu bringen, auf unsere Seite zu gehen fordern ihn zur Handlung auf.

Doch Vorsicht: die Description sollte komplett lesbar sein. Es stehen rund 160 Zeichen inklusive Leerzeichen zur Verfügung. Alles, was länger ist, wird von Google mit drei Punkten abgekürzt und sieht unprofessionell aus. Das kann auch negative Folgen für die Klickrate mit sich bringen.

Auch hier gibt es wieder eine Stolperfalle: beispielsweise bei News blendet Google den Veröffentlichungs-Zeitpunkt ein – das verkürzt natürlich die Anzahl der Zeichen. Das gleiche gilt für Seiten, die viele Suchergebnisse liefern. Dort kann die Anzahl der gefundenen Artikel genannt sein.

Zalando_Pullover

Obama

Daher ist die Snippet Optimierung auch gerade für Redakteure interessant. Das obige Beispiel von ntv.de macht deutlich, dass der Titel nicht vollständig ist. Der Leser hat so keine Ahnung, worum es geht. In der Description ist – wie angekündigt, der Zeitpunkt der Veröffentlichung zu sehen. Dadurch ist auch die Description nicht mehr vollständig lesbar. Da ist noch viel Optimierungs-Potenzial vorhanden.

Tools für perfekte SEO Snippets

Es gibt verschiedene Tools, die die Snippet Optimierung vereinfachen können. Drei davon möchten wir euch im Folgenden vorstellen:

 Google Adwords Keyword Planer

Um gute Snippets zu entwickeln, ist die passende Wortwahl wichtig. Das bedeutet, dass nicht nur das Keyword eingesetzt wird, sondern vielleicht auch auf viel nachgefragte Synonyme zurückgreift. Ideen dafür liefert der Keyword Planer.

 Ubersuggest.org

Dieses Tool zeigt die beliebtesten Anfrage-Kombinationen eines Worts, alphabetisch geordnet.

 Google SERP Optimalization Tool

Damit ihr euch beim Entwerfen eurer Snippets bereits einen Eindruck verschaffen könnt, wie es am Ende aussehen wird, möchten wir euch an dieser Stelle das Google SERP Snippet Optimalization Tool vorstellen. Es ist eine große Hilfe bei der Snippet Optimierung und einfach zu bedienen.

Ihr könnt hier euren Titel, die Description und eure URL eintragen und direkt sehen, wie euer fertiges Snippet bei Google aussehen würde. Dabei geht es darum zu kontrollieren, ob alles vollständig lesbar und ansprechend ist. Ihr könnt versuchen, objektiv zu beurteilen, ob ihr wirklich auf dieses Snippet klicken würdet, wenn ihr es in den Suchergebnissen seht.

SERP

Tipps für die Snippet Optimierung

Versucht mit Sonderzeichen zu arbeiten. Sie fallen auf und verleihen einigen Punkten noch einen besonderen Nachdruck – hier die Häkchen.

e-horses

Ein gutes Snippet sollte folgende Punkte enthalten:

  • Keywords  verwenden
  • Synonyme, verwandte Begriffe / Variation: Auto / KFZ / PKW / Kleinwagen / Sportwagen etc.
  • Sonderzeichen im Snippet ✓
  • Direkte Kundenansprache
  • Call to action = Handlungsaufforderung im Snippet

Testen, Testen, Testen

Euer Snippet kann euch noch so gut gefallen – es heißt aber noch lange nicht, dass auch Eure User diese gut finden. Darum solltet Ihr „Testen bis der Arzt kommt“. Dafür gibt es verschiedene Anbieter, die echte User testen lassen, wie sie auf Eure Seite oder auch Snippets reagieren.

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass noch viele Anbieter jeglicher Produkte ein sehr großes Potenzial an Snippet Optimierung haben und damit noch eine große Chance, in den Suchmaschinen-Klickraten und Rankings weiter nach oben zu kommen. Doch Snippet Optimierung sollte durchdacht angegangen werden, um mit den richtigen Keywords, der richtigen Optik und der richtigen Kundenansprache dieses Potenzial auch auszuschöpfen.

5-Punkte Plan für perfekte SEO Snippets

Wir möchte Euch abschließend einen 5-Punkte Plan mit an die Hand geben, damit ihr für Eure Seite perfekte Snippets erstellen könnt:

  1. Keyword Planer bis zum perfekten Keyword / Variation durchspielen
  2. Ansprechende, auffordernde Texte überlegen – den richtigen Ton beim User treffen & Im Google SERP Optimalization Tool ausprobieren bis alles stimmt
  3. Mit Sonderzeichen experimentieren, mehrere Varianten erstellen
  4. Testen, Testen, Testen
  5. Messen, Messen, Messen

Viel Erfolg beim Ausprobieren. Wir freuen uns über Euer Feedback!

Hilfreiche Links:


Verlinkt von

[…] haben, machen Sie sich die Mühe und verbessern Sie auch Ihre Snippets. In unserem Artikel Unterschätzt: SEO Snippet Design erklären wir, wie es funktioniert. Das gibt Ihrer Seite den […]

[…] http://www.wngmn.de. Wie schöne und ansprechende Snippets aussehen, können Sie in unserem Artikel “Unterschätzt: SEO Snippet Design” […]

Google ändert SnippetsWingmen Online Marketing am 17. März 2014 um 17:50:23

[…] Artikel um das SEO Snippet Design ist bis auf diese Änderungen aber weiterhin gültig und sehr […]

[…] Artikel um das SEO Snippet Design ist bis auf diese Änderungen aber weiterhin gültig und sehr […]

[…] mit wngmn.de. Wie schöne und ansprechende Snippets aussehen, können Sie in unserem Artikel “Unterschätzt: SEO Snippet Design” […]

[…] haben, machen Sie sich die Mühe und verbessern Sie auch Ihre Snippets. In unserem Artikel Unterschätzt: SEO Snippet Design erklären wir, wie es funktioniert. Das gibt Ihrer Seite den […]

Kommentare

Nils am 11. Oktober 2013 um 14:57:24

Microdata will rule the world. Ich liebe das semantische Web. Es hilft, auch die Snippets aufzupeppen.

econcierge am 11. Oktober 2013 um 15:19:52

Schoen dokumentiert und fuer alle nur zu empfehlen: Anwenden :-)

BG euer Concierge

Inpirat am 12. Oktober 2013 um 18:46:12

Super Artikel – nach dem Lesen merke ich erst wieviel Potenzial hier noch verschenkt wird.

Ralf am 12. Oktober 2013 um 18:55:19

schick mir doch mal das komplette Testvideo.. danke

Lecker am 14. Oktober 2013 um 09:24:16

Danke für das Lob, wir haben uns in der Tat viel Gedanken zum Snippet gemacht!
Gruss von lecker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.