Zur├╝ck zur Newsletter-├ťbersicht
 
Florian Stelzner

Florian Stelzner
Gesch├Ąftsf├╝hrender Gesellschafter der Wingmen

Komm nicht vom Weg ab, SEOk├Ąppchen!

Google hat die erste Folge des Podcasts Search Off The Record ver├Âffentlicht. Wie versprochen gibt es einige interessante Infos, die ├╝ber diesen Kanal ver├Âffentlicht werden. Nat├╝rlich mit der Bemerkung ÔÇťit dependsÔÇŁ versehen.


Wichtige Details aus dem Podcast:

  • Zeit zwischen HTML und Renderer: 5 Sekunden. 

  • Der Googlebot rendert Seiten immer. Google Shopping f├╝hrt JS allerdings nur aus, wenn es sein muss.

  • Die Metriken der Core Web Vitals sind nicht in Stein gemei├čelt, sondern werden j├Ąhrlich neu bewertet und gegebenenfalls gegen geeignetere Werte ausgetauscht.


Insgesamt ein sch├Âner erster Aufschlag. Wir sind gespannt auf die n├Ąchsten Folgen.

 

Was wir diese Woche lesenswert fanden

 

Was erlaube Strunz Huawai?!

Der Huawei-Bot zeigt schlechte Manieren. Die hauseigene Suchmaschine befindet sich aktuell in der Beta. Beim flei├čigen Durchsuchen des Webs ignoriert Crawler die robots.txt, wie auch wir schon in Logfile-Analysen f├╝r unsere Kunden bemerken mussten.

Ein Kommentar von Dawn Anderson via Twitter dazu:

Die Entwicklung einer eigenen Suchmaschine ist als Reaktion von Huawei auf den Ausschluss aus dem Google-├ľkosystem zu verstehen. Auch wenn Google bereits eine R├╝cknahme der US-Sanktionen gegen Huawai beantragt hat.


Sollten bei Dir durch dieses massive Crawl-Aufkommen des Huawai-Bots Serverprobleme auftreten, sollte hier reagiert werden.

 
 

Fiese Clickbaits, die Google nun offiziell nicht mag!

"Was Sie jetzt lesen werden, glauben Sie nie!" und ├Ąhnliche K├Âdereien um vermeintliche Geheimnisse, Tipps und Tricks stehen nun offiziell auf dem Pr├╝fstand. Gleiches gilt f├╝r Formulierungen, die Angst, Schuldgef├╝hle oder andere stark negative Gef├╝hle ausl├Âsen, um Druck beim Nutzer aufzubauen.


Konkret geht es dabei um die Einf├╝hrung einer Richtlinie zu "Clickbait-AnzeigenÔÇŁ. Sie gilt f├╝r Werbung mit Texten oder Bildern, die rei├čerisch sind oder Clickbaiting enthalten und Nutzer zu Klicks auf die Anzeige animieren, um weitere Informationen dazu zu erhalten. Dabei werden sie in der (unvollst├Ąndigen) Liste an Beispielen teils sehr konkret:

Google Ads ist mit der Richtlinie sehr konkret geworden, was sie von Clickbaits halten. Ich erwarte, dass auch andere Bereiche nachziehen, wahrscheinlich sogar mit einer weniger deutlichen Warnung, die dann einige ├╝berraschen wird. Besonders denke ich da an Meta-Descriptions und Verlinkungen, bei Youtube-SEO an irref├╝hrende Vorschaubilder und Beschreibungen sowie an Google Discover.

Justus Bl├╝mer

Holger Etzel,
Consultant

 
 
Anita B├Âhm

Stefan Vorwerk,
Consultant

Was Kategorietexte leisten m├╝ssen

Eine der beliebtesten SEO-Fragen im Segment Onlineshops: Brauche ich Kategorietexte? 


John M├╝ller erkl├Ąrt im Interview mit Marie Haynes warum es aus Sicht der Suchmaschine sinnvoll ist. Texte auf einer Produktlistenseite unterst├╝tzen Google beim Verstehen der weiteren Inhalte. Aleyda hat dazu einen Artikel geschrieben, der anschaulich erkl├Ąrt, was diese Art von Texten leisten muss.


Tipp von Stefan:

Ich empfehle immer sich vorzustellen welche Informationen ein Nutzer braucht, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Dabei sollten besondere Anforderungen an die Produktgruppe ber├╝cksichtigt werden. Welche Fragen und Informationen muss der Text beantworten / bereitstellen, um Conversions zu f├Ârdern? Wenn Dein Text zu einer Conversionsteigerung (z.B. > CTR% zu Produktdetailseiten) f├╝hrt, dann brauchen wir den Text allein deshalb. SEO ist dann der Zusatznutzen! Und beides ist messbar.

 
 

Web Vitals, Web Vitals, Web Vitals

Man h├Ârt und liest es ├╝berall. Wir machen an dieser Stelle keine Ausnahme, denn im Webmasters Hangout vom 12. Juni machte John Mueller eine interessante Erg├Ąnzung zu den ├änderungen.


Nachdem ein wertvolles Feature der AMP-Seiten nun f├╝r alle Suchergebnisse zur Verf├╝gung gestellt wurde (siehe Newsletter vom 16.06.2020), wird die Bedeutung nun wieder gest├Ąrkt.

Zur Bewertung der Web Vitals wird immer die schnellste verf├╝gbare Seite herangezogen. Gibt es eine AMP-Version, wird die mobile Seite nicht ber├╝cksichtigt. Google erh├Âht damit weiter den Druck, zur Nutzung des AMP-Formats. Dieser Druck wird wohl auch nicht nachlassen.

Kriemhild Holthusen

Justus Bl├╝mer, Consultant

 
 

Nils Warnick,
Junior Consultant

Keen - Der Pinterest-Klon, der keiner sein will

W├Ąhrend einige SEOs schon wieder frische Follow-Links direkt von Google wittern, betrachten wir das neue Google Experiment Keen doch mit etwas Skepsis. Hatte Google doch zuvor schon das ein oder andere "Soziale Netzwerk" ausprobiert und wieder begraben.


Was als Pinterest-Klon daherkommt ist von den Entwicklern der Area 120 Gruppe von Google ganz anders gedacht. Zusammen mit Googles People and AI Search Team soll das Projekt eine Schnittstelle zwischen Suchen und Entdecken werden.

W├Ąhrend man sich bei anderen Sammeldiensten wie Firefox Pocket, Reddit oder den unz├Ąhligen DIGG-Clones schnell verliert, sollen hier Algorithmen helfen die pers├Ânlichen Lieblingsst├╝cke, gemeinsame Vorlieben von Paaren oder Interessen von Gruppen aus der Masse an Pins -├Ąh- Gems herauszufinden.


Dazu werden Technologien unter anderem aus der Google Suche, Google News und Google Discover verwendet. Bei regelm├Ą├čiger Verwendung sicher ein tolles Tool als AI-gest├╝tzte Alternative von Bookmarking-Diensten mit Social Sharing Optionen.


Um sich langfristig durchsetzen zu k├Ânnen, muss Google sich allerdings noch deutlicher von Pinterest abheben, um ausreichend Akzeptanz zu erreichen.


Wir werden das Projekt in jedem Fall im Auge behalten.

N├╝tzliches Wingmen SEO Wissen

Was wir auch an dem Beispiel des Huawei-Bots sehen: Andere L├Ąnder andere Sitten. Viele haben sich so an Google gew├Âhnt, dass gerne vergessen wird, dass Google die Regeln nicht ├╝berall bestimmt. Neben China, Huaweis Heimat, ist auch Russland so ein Ort. Dort bestimmt Yandex das Geschehen der Suchmaschinen. Wir haben mit Andreas einen Insider, was die Optimierung f├╝r Yandex betrifft. F├╝r jeden, f├╝r den der russische Markt relevant ist, Pflichtlekt├╝re.


Diese Beispiele zeigen immer wieder, dass wir in uns in einem fluiden Markt bewegen. Was ung├╝nstig ist, denn: Menschen ├╝bersch├Ątzen kurzfristige Entwicklungen und untersch├Ątzen langfristige Ver├Ąnderungen. Diese menschliche Fehlbarkeit erfordert einen objektiven Ma├čstab zur Einsch├Ątzung von Risiken. Johan hat zusammengetragen, wie er strukturiert Risiken aus SEO-Perspektive bewertet.

 

Fragen? Immer gerne fragen!

Wir sind f├╝r Dich da.
Schreib uns gern jederzeit
eine E-Mail an kontakt@wngmn.de oder
ruf uns einfach kurz an: +49 40 22868040


Bis bald,

Deine Wingmen

 
Hier geht es zu den Wingmen