ZurĂŒck zur Newsletter-Übersicht
Wirklich wahres Wingmen SEO Wissen fĂŒr wache Webmarketer #40
Wingmen Online Marketing GmbH Logo
Johan von HĂŒlsen
Johan von HĂŒlsen
GeschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter

Wirklich wunderbare Wingmen-News: Caro und Hannah haben gestern ihr Traineeship begonnen. NatĂŒrlich werden sich die beiden noch persönlich bei Dir vorstellen. Diese Woche ist aber ankommen angesagt. Gestern ist damit der erste Tag seit langer Zeit gewesen an dem mehr als 2 Wingmenschen auf einmal im BĂŒro gewesen sind.

Parallel diskutieren wir die Zukunft unseres BĂŒros: Braucht man das noch? Wer möchte wie oft im BĂŒro arbeiten? Ist ein BĂŒro wichtig fĂŒr das Wingmen-GefĂŒhl? Und wie wollen wir eigentlich zusammenarbeiten? Hast Du Ideen, Meinungen oder Erfahrungen dazu? Dann schreib mir gern an johan.huelsen@wngmn.de.

Aber auch fachlich gibt es wieder neues Zeug: Firefox mag Kekse von Fremden nicht mehr. Title Tags sind wie Impfungen, sie wirken auch wenn man sie nicht sieht. Behrend und ich mĂŒssen uns Gedanken machen. Jemand den wir nicht kennen hat dokumentiert, wie wir arbeiten.

Aber lest selbst!

Was wir gelesen haben
Justus BlĂŒmer
Justus BlĂŒmer
Consultant
1-2-3-4 Eckstein. Deine Domain muss mit Konzept sein!

In den 7 Jahren Wingmen haben wir sicher an die 50 Domain-Konzepte geschrieben. Mal in Stichworten, mal ausfĂŒhrlich. Mal um eine komplett neue Domain fĂŒr ein Projekt zu finden, mal um Subdomains zu Foldern zu machen oder der Internationalisierung Struktur zu geben. Jedes Mal ist ein Domain-Konzept eine der spannendsten Aufgaben.

Und oft genug ist der erste SEO-Impuls: „Wir werfen alles auf einen Haufen“ falsch. Tory Gray hat unterschiedliche Logiken fĂŒr Domain-Strukturen in einem aktuellen Beitrag sortiert. Auch wenn wir im Detail gelegentlich abweichen: Ein sehr lesenswerter Artikel. Aktuell haben wir gerade mehrere spannende FĂ€lle: Mehr als 10 Domains um eine Nische zu dominieren und die Zusammenfassung von B2B und B2C-GeschĂ€ft mehrerer Domains auf eine Domain. SEO-seitig beides tolle Fragestellungen.

Domain-Konzepte sind immer an der Schnittstelle aus Technik, Kosten, Marketingstrategie und immer individuell. Das macht die Arbeit immer so herausfordernd. Und manchmal, wie beim Thema Internationalisierung, muss man auch um die Ecke denken. Wusstest Du, dass nicht alle LĂ€nder Bindestriche in Domains gut finden, sondern eher spammy? Wusstest Du, dass manche LĂ€nder abweichende CTRs auf anderen Top-Level-Domains haben? All das muss natĂŒrlich auch berĂŒcksichtigt werden.

Behrend von HĂŒlsen
Behrend von HĂŒlsen
Consultant
Title Tags: It did NOT Depend!

Die News an sich ist nicht bahnbrechend, aber schön es nochmal bestĂ€tigt zu wissen: Auch wenn ein Title im Snippet abgeschnitten wird, wird der vollstĂ€ndige Title fĂŒr die Ranking-Bewertung Bewertung herangezogen. Es ist also nicht clever, die verfĂŒgbare LĂ€nge des Titles als absolute Grenze zu sehen. Zudem mĂŒssen wichtige Keywords nicht unbedingt (nur) am Anfang stehen.

Stattdessen darf der Title so lang sein, wie es syntaktisch und inhaltlich Sinn fĂŒr den Content ergibt. Seoroundtable hat das fĂŒr Dich eingeordnet. Dem mĂŒssen wir sonst auch nichts groß hinzufĂŒgen.

Was aber nicht nur uns, sondern offensichtlich auch das Search Quality Team so erfreut hat ist, dass es eine einfache klare Antwort gab.

Die Frage, die John im Google Central Live Event vorgelesen hat, war auch klar formuliert, aber die Antwort dennoch ungewohnt eindeutig: "Is there value in having title tags that are longer than the displayable text in the search snippets?" Gary antwortet nach kurzem Zögern: "Yes." Hier ist der Beweis

Kein “it depends”, kein Herumgeeiere, sondern einfach ein klares “Ja”. Und danach spĂŒrbare Erleichterung von Gary und Co. Nicht weil ein lange gehĂŒtetes Geheimnis gelĂŒftet wurde, sondern einfach Zufriedenheit auf eine eine befriedigende, eindeutige Antwort geben zu können.

Gary bemerkt dazu noch: “I like these kind of answers, if we can, we should do this more often”; Wir stimmen von Herzen zu.

Johan von HĂŒlsen
Johan von HĂŒlsen
GeschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter
Macht es Dir Angst, einen DoppelgÀnger zu haben?

Manche glauben ja, dass Behrend und ich BrĂŒder sind. Optik Ă€hnlich (und inzwischen sind auch meine Haare lĂ€nger), Stimme Ă€hnlich, Name Ă€hnlich, Humor Ă€hnlich. Wir mögen sogar oft den gleichen Lösungsweg zu einem Problem. Von daher wĂŒrde es mich nicht wundern, wenn Behrend den gleichen Guide zur Analyse interner Verlinkung schreiben wĂŒrde wie ich.

Aber jemand anderes? Auf einem anderen Kontinent? Anders sozialisiert und mir persönlich komplett unbekannt? Justin Briggs hat einen Einsteigerguide zur Analyse grĂ¶ĂŸerer Linknetzwerke geschrieben, der exakt so von mir sein könnte. Teilweise nennt er seine Variablen sogar genauso wie ich.

Wer sich fĂŒr das Thema interne Verlinkung interessiert: Im Sommer letzten Jahres hatte ich mich mit Jens darĂŒber unterhalten. Wer sich das fĂŒr den Podcast zusammengezimmerte Script ansieht wird vieles aus dem Post von Justin wiedererkennen. 😃

Nils Warnick
Nils Warnick
Consultant
Mobile Only Final Countdown

Es ist soweit: Google hat wegen Corona den Launch des Mobile Only Index auf dieses Jahr verschoben. Bis 01.04.2021 sollen wirklich nur noch die Mobile-Varianten der Seiten zum Ranking herangezogen werden.

Wenn nicht jetzt, wann dann also checken, ob Du wirklich bereit fĂŒr diesen Schritt bist:

  1. Google Search Console Mobile Readiness Report prĂŒfen
  2. Wichtige URLs und Conversion Strecken auf einem MobilgerÀt (oder mindestens auf einem simulierten MobilgerÀt) testen
  3. PrĂŒfen, ob alle wichtigen Links auf der Mobilversion vorhanden und erreichbar sind.
  4. Wenn Du nicht Responsive bist, sondern auf eine Mobil-Variante setzt: Sind alle Indexierungsangaben und Inhalte identisch verfĂŒgbar?
  5. Sind alle wichtigen Inhalt mobile sichtbar und angenehm fĂŒr Nutzer zu verarbeiten?

Einiges, aber nicht alles davon, lĂ€sst sich mit einem mobile Crawl prĂŒfen. Los geht's!đŸ“±

Heiko Gerlach
Heiko Gerlach
Developer
Firefox Total Cookie Protection

Google plant fleißig Alternativen zu Third Party Cookies, Firefox macht einfach dicht. Ab Firefox 86 werden bei Nutzern, die den “ETP Strict mode” nutzen, Third Party Cookies nicht zeitlich begrenzt, wie Safari es tut. Stattdessen sind sie schlicht auch nur noch im gleichen First Party Context zugreifbar. Damit sind sie in ihrer Funktion de facto First Party Cookies. Bevor ich versuche, dass genau selbst zu erklĂ€ren, zeige ich Dir lieber die gelungene Darstellung aus dem Artikel des Mozilla Security Blogs:

Die meisten Anbieter haben sich allerdings schon um Lösungen mit First Party Cookies bemĂŒht. Aber fĂŒr die verbleibenden Third Party Cookies ist das ein weiter Nagel im Sarg. Und so langsam wird es fĂŒr die Cookie-Zombies schwer, den Sargdeckel wieder aufzubekommen.

Es ist also mal wieder ein guter Zeitpunkt um zu prĂŒfen, ob Du noch Third-Party-Leichen im Tracking-Keller hast. So, der Gag ist zu Tode ausgequetscht, nĂ€chstes Thema.

 
Fragen? Immer gerne fragen!
Wir sind fĂŒr Dich da.
Schreib uns gern jederzeit
eine E-Mail an kontakt@wngmn.de oder
ruf uns einfach kurz an: +49 40 22868040

Bis bald,
Deine Wingmen
Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg, Germany
Wingmen Online Marketing GmbH Logo