Wirklich wahres Wingmen SEO Wissen f├╝r wache Webmarketer #189
Wingmen Online Marketing GmbH Logo
Nils Warnick
Nils Warnick
Consultant
­čôů So viel Zeit wie seit Jahren nicht!

Vielleicht ist es Dir aufgefallen: 2024 ist ein Schaltjahr. Der 29.02.24 ist ein Donnerstag. Also ein weiterer Tag, um etwas zu schaffen. Wom├Âglich extra Zeit f├╝r die Vors├Ątze, die Du Dir vorgenommen hast!

Ist ja nicht jedes Jahr, dass wir einfach mehr Zeit haben. 2020 gab es den letzten Schalttag und die letzte Schaltsekunde war im Jahr 2016. Also denk auch bei Deinen Traffic-Auswertungen daran, wenn der Februar leicht verbessert aussieht im Vergleich zum Vorjahr ;)

Wei├čt Du schon, was Du mit der ganzen Zeit anfangen wirst? Wir haben uns jedenfalls vorgenommen, uns weiterhin die volle Dr├Âhnung SEO zu geben. Wahrscheinlich werden wir auch am Schalttag am entsprechenden Newsletter f├╝r die n├Ąchste Woche feilen. F├╝r diesen Newsletter haben wir das schon erledigt. Heute haben wir f├╝r Dich:

  • Matt, der Dir sagt, worauf es im SEO ankommt
  • Jolle, die Redirects richtig konfiguriert
  • Johan, der keine 1000 Probleme hat
  • Philipp, der sich ├╝ber rote und blaue Ozeane Gedanken macht
  • Sandra, die Dir ein Angebot macht, das Du nicht ablehnen kannst

Jetzt w├╝nschen wir Dir aber erstmal viel Spa├č beim Lesen!

Was wir gelesen haben
Matthias P├╝lz
Matthias P├╝lz
Junior Consultant
Von A bis Worauf kommt es eigentlich an?

Die SEO-Welt hat sich im Laufe der Zeit ganz sch├Ân gewandelt und aus dem "Wir brauchen ein paar Backlinks und die wichtigsten Keywords hier und dort" ist inzwischen eine regelrechte Wissenschaft geworden. Keywords an den prominenten Stellen allein reichen l├Ąngst nicht mehr und bei Backlinks kommt es inzwischen vor allem auf Qualit├Ąt an und nicht mehr nur auf die Quantit├Ąt.

Immer wieder h├Ârt man dann auch noch von den mehr als 200 Ranking-Faktoren, die Google ber├╝cksichtigt (Matt Cutts sprach sogar von 10.000). Die Gewichtung und das Zusammenspiel sind nat├╝rlich von Nische und Nische unterschiedlich und ├Ąndern sich st├Ąndig. Dazu naht mehr und mehr die Einf├╝hrung von SGE und selbst wenn Du glaubst, alles richtig zu machen, kegelt Google Deine Website pl├Âtzlich beim n├Ąchsten Core Update ins Nirwana. Puh, wer soll da noch wissen, wo vorne und hinten ist?

Die 3 Konstanten im SEO-Dschungel

Da stellt sich selbstverst├Ąndlich die Frage, worauf es bei der Suchmaschinenoptimierung denn nun am Ende ankommt. Um die Frage detailliert beantworten zu k├Ânnen, kommt es wie ├╝blich auf Deine Website, Deine Nische, Dein Ziel und viele weitere Faktoren an, die sich leider nicht pauschal beantworten lassen. Aber zum Gl├╝ck gibt es ein paar generelle Kernpfeiler, die f├╝r jede Domain gelten und die Du folglich stets auf dem Schirm haben solltest. Welche 3 das sind, wird Dich vermutlich nicht ├╝berraschen:

1 ÔÇô Hochwertige Inhalte:

Sicher, von den hochwertigen und uniquen Inhalten hat jeder und jede in der SEO-Welt schon geh├Ârt. Aber wer h├Ąlt sich am Ende wirklich daran und produziert tats├Ąchlich hochwertige Inhalte mit Mehrwert? Gerade jetzt, wo es so leicht ist, den Artikel der Konkurrenz einfach in ChatGPT zu werfen und dort etwas umformulieren zu lassen?

Daher Punkt 1: (Echt) hochwertige und relevante Inhalte. Die zahlen sich am Ende aus. Besseres User Engagement inklusive! Passende Artikel zum Thema "hochklassiger Content" findest Du ├╝brigens in unserem Newsletter: In Ausgabe #96 schreibt Jolle ├╝ber gute Content Briefings und in Ausgabe #175 erz├Ąhlt Dir Sandra etwas ├╝ber mehr Nachhaltigkeit durch gute Texte.┬á

2 ÔÇô User Experience:

Das Thema User Experience solltest Du ebenfalls im Blick behalten. Zwar bewertet Google das Erlebnis von Nutzerinnen und Nutzern (aktuell noch) nicht so hoch, aber sp├Ątestens wenn eine Besucherin beim zweiten Klick auf Deine Website wieder zehn Minuten beim Laden warten muss, ist sie weg. Und zwar garantiert und vermutlich f├╝r immer!

Darum sorge f├╝r ein tolles Erlebnis, selbst wenn Google in dem Bereich aktuell (noch) nicht so streng ist.

Leistungsbericht aus Pagespeed Insights, der 100 von 100 anzeigt. Unter der Zahl steht der Hinweis: Die Werte sind gesch├Ątzt und k├Ânnen variieren. Die Leistungsbewertung wird direkt aus diesen Messwerten berechnet. Siehe Rechner.

3 ÔÇô Technische Optimierung

Deine Website kann noch so traumhaft aussehen und einfach zu handhaben sein: Wenn Deine URLs nicht indexiert werden k├Ânnen und Deine robots.txt den Crawler davon abh├Ąlt, wichtige Bereiche Deiner Website zu crawlen, n├╝tzt das alles reichlich wenig.

Darum k├╝mmere Dich anst├Ąndig um Deine Technik (allen voran um das Thema Crawling und Indexierung). Sie ist das Fundament f├╝r die anderen beiden Bereiche. Hin und wieder ein Crawl und ein regelm├Ą├čiger Blick in die Google Search Console lohnen sich immer. Selbst wenn es nur darum geht, festzustellen, dass noch alles in Ordnung ist.

Aller guten SEO-Dinge sind drei

Das waren sie... 3 SEO-Grundpfeiler, die bei Dir immer mit im Fokus stehen sollten. Zugegeben: Allzu gro├če ├ťberraschungen sind in der Liste nicht dabei. Aber darum geht es ja im Grunde:

In der Flut an Neuerungen und Änderungen verliert man die Basics nur allzu gerne aus den Augen. Ich kenne solche Momente selbst auch. Da feilt man stundenlang daran, die Strukturierten Daten noch weiter auszubauen, und übersieht dabei, dass die URL seit drei Tagen auf Noindex steht.

Ja, SEO ist komplex (Oder ganz einfach? Diesem philosophischen Thema hat sich Philipp vor ein paar Wochen in der Newsletter Ausgabe #183 gewidmet). Anstatt Dich aber zu stark oder ausschlie├člich auf den Feinschliff zu konzentrieren, solltest Du Dich auch stets auf die Konstanten besinnen. Und die hei├čen: Hochwertige Inhalte, ein positives Seitenerlebnis und ein stabiles technisches Fundament.

Bei all den Neuerungen, dem Wandel und aller Verwirrung wird n├Ąmlich gerne vergessen, worauf es Google am Ende wirklich ankommt: Geld! Suchenden eine positive Erfahrung und das beste Ergebnis f├╝r ihre Suchanfrage zu servieren. Und wenn Du das bietest, kannst und wirst Du auf lange Sicht nur gewinnen.

Jolle Lahr-Eigen
Jolle Lahr-Eigen
Consultant
Redirects richtig konfigurieren via .htaccess und httpd.conf

Von rechts nach links. Das w├╝nschen wir uns nicht nur im politischen Kontext oder wenn wir mit Beyonc├ę mitsingen. Auch beim Konfigurieren unserer Redirects kann uns dieser Ansatz helfen, unn├Âtige Serverlast, Ladezeit und CO2-Aussto├č zu vermeiden. Dazu will ich Dir drei Artikel und ein Tool von Daniel Morrell vorstellen, damit es Dir nicht so geht wie aktuell den Kollegen von jaques.de.

Aber von vorn.

Duplicate Content vermeiden

Als SEOs ist uns daran gelegen, technische Dubletten von Seiten (Duplicate Content) zu vermeiden. Hinter einer URL mit oder ohne www, mit oder ohne das "s" nach "http", mit oder ohne Schr├Ągstrich am Ende verbirgt sich h├Ąufig der identische Inhalt. Wir wollen aber sichergehen, dass sowohl Menschen als auch Suchmaschinen pro Inhalt genau ein HTML-Dokument mit genau einer eindeutigen URL ausgeliefert bekommen.

├ťbrigens, direkt nach dem Domainnamen macht es f├╝r Google keinen Unterschied, ob noch ein Schr├Ągstrich am Ende (Trailing Slash) steht oder nicht. In diesem Tweet kl├Ąrt John M├╝ller ├╝ber die Feinheiten auf:

A) http://www.example.com/
B) http://www.example.com
C) https://www.example.com/
D) https://www.example.com
E) https://example.com/
F) https://example.com/fish
G) https://example.com/fish/
Trailing slash on hostnames don't matter: A = B, C = D
Different protocols & hostnames do matter: A is not C, C is not E
Trailing slash on path/file does matter: F is not G
John M├╝ller https://twitter.com/JohnMu/status/943076424130363392

Um zu garantieren, dass aus dem Blumenstrau├č an URL-Varianten zielsicher immer nur die eine gew├╝nschte im Browser ausgeliefert wird, wollen wir alle anderen Varianten per 301-Redirect auf die gew├╝nschte weiterleiten.

Am besten schon in den Server-Settings

Angaben in der .htaccess-Datei werden nacheinander abgearbeitet. Je mehr da drin steht, desto langsamer l├Ądt die Website, wenn sie vom Server angefragt wird.

Daniel Morrell pl├Ądiert deshalb daf├╝r, die Redirects schon in den Server-Einstellungen einzurichten, sofern wir Zugriff auf die Main Server Configuration File (meist httpd.conf auf einem Apache Server) haben.

Andernfalls via .htaccess

Ohne Zugriff auf die Server-Settings bleibt uns in der Regel die .htaccess-Datei. Damit wir mit Blick auf die Anzahl an Serveranfragen, Ladezeiten und CO2 m├Âglichst effizient vorgehen, sollten wir beim Schreiben der Weiterleitungsregeln von rechts nach links pr├╝fen, ob sie greifen soll:

  • Erst auf den Trailing Slash pr├╝fen,
  • dann auf die www-Subdomain,
  • und als letztes nach dem sicheren ├ťbertragungsprotokoll HTTPS

"The right way is to make the .htaccess check for the / then check for www. and https://. If any of our desired URL parameters are incorrect we use a single RewriteRule to change the URL. This method results in only one 301 redirect" - Daniel Morell in "How to force https, www and a trailing slash with one redirect"

F├╝r das konkrete Schreiben der Rewrite Rules liefert Daniel nicht nur Argumente und passende Code-Beispiele, sondern gleich noch den .htaccess Redirect Generator mit.

Aber Achtung: HSTS und Subdomains vertragen sich nicht mit der eleganten "Ein-Redirect-Methode"

Wenn Du eine Subdomain (zum Beispiel mit www.) hast und die HTTP Strict Transport Security (HSTS) umsetzen m├Âchtest, sind mindestens zwei Redirect-Schritte notwendig. Die HSTS-Preload-Liste umfasst nur Domains ohne Subdomain (also nur example.com, nicht www.example.com).

Zudem ziehen ├╝ber die Preload-Liste nur Domains, die von HTTP auf HTTPS auf demselben Host weiterleiten. Das schlie├čt aus, dass wir in einem Schritt von http://example.com auf https://www.example.com weiterleiten. Denn von ohne auf mit "www" bedeutet, dass wir den Host wechseln.

Mehr Details gibt Daniel auch dazu im Artikel "How to configure HSTS on www and other subdomains".

Tolle Ressourcen, um beim Redirect-Konzept vor allem bei Migrationen den Umwelt-, Server- und Nutzungs-schonendsten Weg einzuschlagen. Danke Daniel!

Johan von H├╝lsen
Johan von H├╝lsen
Gesch├Ąftsf├╝hrender Gesellschafter
I got 999 Problems. But /1000 ainÔÇÖt one.

Der Andor Palau hat's gesehen und ich hab es auch in mehreren Properties gefunden:

Es rollt eine Spam-Welle durch die Search Console: Echte Premium-Domains, wie Talking-Globster und andere verlinkte URLs, die Du hast, h├Ąngen allerdings ein /1000 an.

Diese URL gibt es dann nat├╝rlich bei Dir nicht und Deine 404-Fehler steigen entsprechend an und in Deinen Beispielen siehst Du dann sowas:

Screenshot des 404-Fehlerberichts der Google Search Console. Als ein Beispiel wird https://wngmn.de/wissen/robots-txt/1000 gezeigt. Als Datum des Fehlers ist der 12.01.2024 angegeben.

Anstatt unseres tollen Artikels ├╝ber die Nutzung der Robots.txt wird eine nicht existierende URL verlinkt.

Damit stellen sich 2 Fragen:

  1. Was tun?

  2. Warum machen die das?

Fangen wir mit der einfachen Frage an:

Was tue ich, wenn Spammer nicht existierende URLs auf meiner Seite verlinken?

Option 1: Komplett ignorieren. Die URLs liefern einen 404. Das geht weder zu lasten Deines Crawl-Budgets, noch verursacht es einen SEO-Schaden.

Option 2: Google helfen, das Problem zu l├Âsen. Du kannst Google helfen mit dem Problem umzugehen:

  1. Du blockst die Seiten in der Robots.txt f├╝r Google (und andere Suchmaschinen)

  2. Du meldest die verlinkenden Seiten als Spam

Das Risiko hierbei: Es k├Ânnte sein, dass Google die Seiten trotzdem indexiert. (Robots.txt verbietet nur das Crawling, nicht die Indexierung). Dann k├Ânntest Du die URLs per URL-Removal aus dem Index l├Âschen. Allerdings ist das etwas m├╝hsam, da das URL-Muster am Ende steht und Du daher alle URLs einzeln melden m├╝sstest.

Auf der anderen Seite: Nur weil die URLs im Index sind, richten sie noch keinen Schaden an. Google wird sie nicht nutzen, um sie zu ranken und Usern anzuzeigen. Das Risiko ist also minimal.

Option 3: ÔÇ×Linkpower" nutzen. Als dritte Option k├Ânntest Du nat├╝rlich f├╝r alle URLs, die auf /1000 ranken einen Redirect auf die korrekte URL setzen. Damit w├╝rdest Du die Linkpower, die m├Âglicherweise ├╝ber die URL ├╝bertragen wird (bis Google die verlinkende URL de-indexiert) auf Deiner Seite nutzen k├Ânnen.

Die Nachteile dieser Methode:

  1. Der 301 wird von Google gecrawlt, verarbeitet und noch l├Ąnger gecrawlt werden, als andere URLs

  2. Es besteht das extrem geringe Risiko, dass Google Dich daf├╝r abstraft. Das haben wir aber lange nicht mehr gesehen. Wesentlich gr├Â├čer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Google den Link entwertet.

Was also tun?

  • Bist Du knapp an Ressourcen: Ignorieren. Au├čer einem un├╝bersichtlichen 404-Fehlerbericht in der GSC hat das keine negativen Folgen f├╝r Dich.

  • M├Âchtest Du das Richtige tun: Dann blocken und melden. Damit wird immerhin ein bisschen Energie gespart und die Umwelt gesch├╝tzt. Au├čerdem kann Google schneller das Spam-Problem auf ihrer Seite l├Âsen

  • Segelst Du gern hart am Wind: Dann 301-Weiterleitungen einrichten.

Und warum verlinken Spammer jetzt auf solche URLs?

Entweder Dummheit, oder sie m├Âchten so tun, als w├╝rden sie externe Trust-Links bauen, aber keine Linkpower abgeben. Um das zu beurteilen, m├╝sste man sich die Seiten anschauen. Aber die Jungs (und M├Ądels), die solchen Mist bauen, kriegen von mir keinen Klick. Auch nicht in einem anonymen Tab. Nicht f├╝r ein Problem, das keinen Impact hat.

Wie entscheidest Du Dich? Welchen Weg w├Ąhlst Du? Und hast Du noch einen, den ich vergessen habe aufzuf├╝hren?

Falls Du Dich f├╝r Crawling und Indexierung interessierst: Auf der SMX in M├╝nchen werde ich ├╝ber Crawling und Indexierung sprechen. Einen ersten Eindruck, vermittelt (vielleicht) das Teaser-Video zum Vortrag. Mein Lieblings-Screenshot aus dem Video:

Im Screenshot eines Youtube-Videos schaut Johan aggressiv-ratlos in die Kamera. Das Transkript f├╝r diesen Moment zeigt ÔÇ×kann am Ende nicht ranken."

Falls Du noch kein Ticket hast: Mit 15wngmnSMX bekommst Du 15% Rabatt (auf die Konferenz, nicht auf den Technical SEO Workshop am Vortag).

 Philipp G├Âtza
Philipp G├Âtza
Junior Consultant
Red Ocean vs Blue Ocean SEO ­čîŐ

Dachtest Du Dir in der Schule oder im Studium auch ├Âfter mal "Wof├╝r brauche ich das in meinem Leben?" Mir ging es gelegentlich auch so. Nachdem ich mich letzte Woche an mein Studium zur├╝ckerinnert habe, tue ich das auch in dieser Woche.

Vor ein paar Jahren haben wir uns in einem praktischen Modul damit besch├Ąftigt, Gesch├Ąftsideen zu entwickeln. Um damit anzufangen, sollten wir das Buch "Blue Ocean Strategy" lesen. Vieles, was ich gelesen habe, habe ich vergessen. Damals konnte ich noch nicht so gut lesen wie heute ÔÇô daher kommt es wieder auf die Leseliste. Aber die Kernidee blieb mir immer im Kopf.

Anstatt Dich in eine Schlacht im bereits mit Blut rot gef├Ąrbten Ozean zu begeben, suchst Du Dir neue Gew├Ąsser, in denen Du ruhig fahren, gestalten und Dein Unternehmen/Produkt ohne (zu viel) Konkurrenz aufbauen kannst.

Ein Beispiel ist die Marke Yellow Tail der australischen Weinkellerei Casella. Eigentlich war der Weinmarkt in den USA stark umk├Ąmpft. Durch den Einsatz der ERRC Matrix und der daraus resultierenden Positionierung konnte Yellow Tail im umk├Ąmpften Weinmarkt durchstarten und erfolgreich sein.

Die ERRC Matrix im ├ťberblick. Das Akronym ERRC steht f├╝r Eliminate, Raise, Reduce und Create. Eliminate = welche Faktoren haben schon lange zu Wettbewerb gef├╝hrt und k├Ânnen eliminiert werden. Raise = welche Faktoren k├Ânnen ├╝ber das Branchenniveau gehoben werden. Reduce = welche Faktoren k├Ânnen unter das Branchenniveau reduziert werden. Create = welche Faktoren gibt es in der Branche noch nicht und k├Ânnen erstellt werden.

Und genau das l├Ąsst sich wunderbar auf SEO ├╝bertragen, da wir inzwischen eine hoch professionalisierte Branche sind, in der die SERPs in gro├čen Teilen von wenigen gro├čen Playern dominiert werden und f├╝r kleine Fische nahezu kein Platz im Becken ist.

Ein typisches SEO-Beispiel

Egal ob Du Berater oder Beraterin bist, oder inhouse arbeitest: Wir alle haben entweder selbst versucht, zu schwierige Keywords abzudecken oder hatten schon mal mit jemandem zu tun, der/die mal gesagt hat "ich will hier auf der 1 sein". Das muss nicht nur auf der Basis von Keywords passieren, sondern kann wie oben beschrieben schon mit der Gesch├Ąftsidee anfangen.

Der kleine Shop gegen Amazon. Das funktioniert nicht, wenn man versucht, das zu machen, was Amazon macht, nur in klein. Um hier erfolgreich zu sein, muss man die Rolle des Spezialisten einnehmen und andere Routen schwimmen, als Amazon.

Strategien f├╝r Red Ocean ­čö┤ SEO┬á

Alex Birkett von Omniscient hat diese Woche einen Knallerartikel zu dem Thema Red Ocean vs Blue Ocean SEO rausgehauen und die Ideen m├Âchte ich mit Dir teilen. Alex beschreibt zwei Strategien, wenn der Wettbewerb gro├č ist:

  1. Fisherian Runaway SEO und

  2. einen "unfairen Vorteil" nutzen

Fisherian Runaway

"Fisherian runaway selection refers to the theory first proposed by R.A. Fisher (1930) that the exaggerated secondary sexual characteristics of animals could evolve by means of a runaway evolutionary process in which an initial small adaptive dimorphism was then further developed into a much more heightened trait by an ongoing interactive combination of female selective choice and increased male advantage."

Quelle der Definition f├╝r Fisherian Runaway

Direkt aus der Evolutionstheorie rein ins SEO. Es geht um sexuelle Selektion, hervorgehoben durch die Auff├Ąlligkeit von M├Ąnnchen gegen├╝ber Weibchen. Klingt weit hergeholt, ist es vielleicht auch. Aber es beschreibt sehr gut einige Techniken, die im SEO Anwendung finden.

Die "Skyscraper Technik" ist ein gutes Beispiel. Im Prinzip geht es um immer mehr, um Google und Nutzer*innen zu beeindrucken ÔÇô wir haben gerade letzte Woche noch gesagt, dass mehr nicht immer gut ist. Es k├Ânnen aber auch mehr Links, mehr Artikel, etc. sein. Das funktioniert nur solange gut, in F├Ąllen, in denen Du viel Budget hast. Unsere Ressourcen sind h├Ąufig aber begrenzt, auch wenn KI uns hilft, die Content-Produktion zu beschleunigen.

Einen unfairen Vorteil nutzen

Hier gibt es laut Alex drei Wege:

  1. Finde Deinen unfairen Vorteil,

  2. weniger kompetitive oder andere Keywords erschlie├čen oder

  3. au├čerhalb von Google vermarkten

SWOT-Analyse - mit klassischem Ansatz zum unfairen Vorteil

Den unfairen Vorteil findet man beispielsweise durch eine SWOT-Analyse. Was kannst Du besser als die Konkurrenz? Jedes Unternehmen hat spezielle Ressourcen oder ├Ąhnliches, die Du hebeln kannst. Das ist ├╝brigens auch Teil von Johan's SEO-Strategie Template.

Beispielsweise bist Du zwar ein kleineres Unternehmen als Dein Konkurrent, kannst daf├╝r aber durch bessere Strukturen schneller auf Marktver├Ąnderungen reagieren. Oder Du hast unternehmenseigene Daten, die Konkurrenten nicht haben und kannst dadurch einzigartige Inhalte ver├Âffentlichen, die gerne gelesen und verlinkt werden.┬á

Weniger kompetitive oder andere Keywords erschlie├čen

Um weniger kompetitive oder andere Keywords zu finden, kannst Du diese drei Techniken verwenden:

  1. Surround Sound SEO

  2. Die Walmart Strategie

  3. Pain Point SEO

Viele Buzzwords, ich wei├č. Surround Sound SEO kann man als Markendominierung bezeichnen. Anstatt beispielsweise nur darauf zu zielen, das Top-Ergebnis zu werden, versuchst Du, Teil von jedem Ergebnis in den SERPs zu werden. Das hat mich an die Idee des Brand SERP Domination Scores von Darius Erdt erinnert, als ich ├╝ber den SEOkomm Vortrag "Sichtbarkeit Extrem" geschrieben habe.

Das klappt nat├╝rlich nicht bei allen Keywords. Wenn es aber Listen der "x besten" Tools, Agenturen, etc. gibt, dann kann das ein guter Weg sein, mehr Augen durch SEO f├╝r die eigene Marke zu bekommen.

Die Walmart Strategie ist relativ klassisches SEO, aber mit dem Fokus auf Keywords, die ein kleines Suchvolumen haben ÔÇô daf├╝r aber in gro├čer Menge und mit geringem Wettbewerb.

Pain Point SEO ist Product-Led SEO (das Buch kann ich nur empfehlen) sehr ├Ąhnlich. Anstatt Deine Keyword-Recherche in SEO Tools zu starten, f├Ąngst Du mit Deinen Zielkunden und -kundinnen an. Was f├╝r Probleme, Herausforderungen und Schmerzpunkte gibt es w├Ąhrend der Customer Journey und wie kannst Du dies gezielt mit relevantem Content adressieren?

Falls Du im B2B arbeitest, sind SEO Tools h├Ąufig auch nicht Dein bester Freund. Nur weil etwas laut Tool kein Suchvolumen hat, hei├čt das nicht, dass danach nicht gesucht wird. Und im B2B reichen oft 2-3 Suchen im Monat aus, um Ums├Ątze im sechs- bis siebenstelligen Bereich zu erzielen. Auch wir arbeiten gerade mit einem Kunden zusammen, bei dem wir auf Umwegen zu relevanten Keywords finden m├╝ssen.

F├╝r dieses Beispiel nennt Alex relevante und hilfreiche Tipps, wie z. B.

  • auf Konferenzen und Messen aktiv in Gespr├Ąchen direkt von der Zielgruppe zu lernen,

  • Umfragen f├╝r neue Blog-Themen,

  • in den Kommentaren zum Blog nach Ideen suchen und┬á

  • in Foren aktiv sein und nach interessanten Themen Ausschau halten.

Google belohnt aktuell vor allem Reddit und Quora durch das Hidden Gems Update ÔÇô Quellen, die f├╝r die Recherche besonders n├╝tzlich sind.

Ein Screenshot aus Sistrix, der den Sichtbarkeitsschub von Reddit in 2023 zeigt. Anfang des Jahres stand Reddit bei unter 100 Sichtbarkeitspunkten. Anfang 2024 sind es mittlerweile ├╝ber 600.

Au├čerhalb von Google vermarkten

Nicht immer ist SEO sofort der richtige Kanal, um Traffic aufzubauen. ├ähnlich wie bei E-Mail Marketing dauert es eine Weile, bis es ordentlich vorw├Ąrts geht. Das ist nicht immer eine Option und nicht immer ist ein Start Up beispielsweise in der Lage, 6-12 Monate auf erste Erfolge zu warten. Das hei├čt aber nicht, dass SEO ignoriert werden sollte.

Wenn Du Deinen erstklassigen Content ver├Âffentlicht hast (= ein Feuer gestartet hast), brauchst Du Druck auf dem Thema (= Brandbeschleuniger). So w├╝rde ich es auf den Punkt bringen:

When you see a little spark of fire like this, you're not gonna pour water on it, you pour petrol and make it into an inferno.

Wenn Du Content nur ver├Âffentlichst und nicht ordentlich vermarktest, dann ist es wie als w├╝rdest Du Dein Feuer direkt selbst l├Âschen. Ideal ist, wenn der Distributionsprozess direkt bei der Planung ber├╝cksichtigt wird, damit der Erfolg kein Zufallsprodukt ist.

G├Ąngige Kan├Ąle f├╝r Brandbeschleuniger sind beispielsweise

  • Ads,┬á

  • Foren,┬á

  • und organisches Social Media Marketing.

F├╝r SEO k├Ânnte das z. B. auch hei├čen, dass Du Gastbeitr├Ąge schreibst, in einem Podcast sprichst, oder ├ähnliches. Der Ball muss erstmal ins Rollen kommen und SEO ist ein Teil einer erfolgreichen Online Marketing Strategie. Orbit Media macht, wie ich finde, sehr gutes Content Marketing und ist was Content Distribution angeht, ein sehr gutes Beispiel, von dem man viel lernen kann.

Strategien f├╝r Blue Ocean ­čöÁ SEO

Hier gibt es zwei M├Âglichkeiten. Entweder gibt es bereits Nachfrage, aber die Konkurrenzsituation ist entspannt oder es gibt bisher keine Nachfrage. Wir schauen uns beide F├Ąlle an.

Nachfrage vorhanden, aber bisher wenig/keine Konkurrenz

Das ist ideal. Du kannst einfach loslegen, relevanten Content zu ver├Âffentlichen. Selten, aber es kommt vor.

Keine Nachfrage und daher keine Konkurrenz

Hier muss man erneut zwischen zwei Auspr├Ągungen unterscheiden. Entweder hast Du erfolgreich die ERRC Matrix eingesetzt, um Dein Produkt einzigartig zu positionieren, oder ein Produkt in einer Branche entwickelt, die noch in Kinderschuhen steckt.

F├╝r den ersten Fall hole ich eins meiner Lieblingsbeispiele aus der Trickkiste, das auch Alex in seinem Artikel nennt: Webflow ÔÇô ein Website Builder Tool, das den Fokus auf "No code, Low code" setzt. Webflow ist ├╝brigens auch ein gutes Beispiel f├╝r Product-Led SEO und Programmatic SEO, die ohnehin gerne Hand-in-Hand zusammen gehen.

Als Webflow erschien, gab es bereits viele unterschiedliche CMS, mit denen Du Websites bauen und Inhalte ver├Âffentlichen kannst. Das Thema "No Code, Low Code" war aber neu. Dazu kam erstklassiges Content Marketing (in Form von produktrelevanten Artikeln, sowie hervorragenden und humorvollen Tutorials) und ein programmatischer Ansatz, um User Generated Content f├╝r SEO-Sichtbarkeit zu hebeln. Im folgenden Bild siehst Du beispielsweise die Performance vom /made-in-webflow Verzeichnis, in dem von der Community erstellte Websites zu finden sind, die man sich h├Ąufig als Template kopieren kann:

Ein Screenshot aus Ahrefs f├╝r das Verzeichnis /made-in-webflow von webflow.com. Das Verzeichnis wurde 2022 indexierbar gemacht (deutlich durch sofort steigende organische Seiten) und generiert inzwischen fast 100.000 monatliche Klicks.

Falls wenig/bis keine Nachfrage da ist, kannst Du Dich einzigartig positionieren und langfristig selbst daf├╝r sorgen, Nachfrage aufzubauen, oder hoffen, auf der hoffentlich gr├Â├čer werdenden Welle mitzuschwimmen und den "First Mover" Vorteil zu nutzen.

Blue Ocean > Red Ocean

Es w├Ąre fantastisch, wenn wir immer neue blaue Ozeane finden k├Ânnten. Die Welt entwickelt sich schnell weiter, daher gibt es in deutlich k├╝rzeren Zyklen Potenziale, die Du hebeln kannst. Das f├╝hrt auch dazu, dass man schneller reagieren muss, was wiederum mit generativer KI m├Âglich gemacht wird. Wir sind immer schneller unterwegs.

Was Du auf jeden Fall mitnehmen solltest: Es gibt auch M├Âglichkeiten und Wege, in einer umk├Ąmpften Branche Fu├č zu fassen ÔÇô Du musst nur wissen, wie.

Sandra Radtke
Sandra Radtke
Consultant
Ich mache Dir ein Angebot, dass Du nicht ablehnen kannst

Besser gesagt: Ich mache Dir heute gleich 3 Angebote.

1. Sag heute noch Buonasera auf dem SEO Meetup Hamburg

Wenn Du in Hamburg oder Umgebung wohnst und heute Abend noch nichts vor hast, dann schau doch mal beim SEO Meetup Hamburg im CODE WORKING SPACE vorbei, das Hannah mitorganisiert hat. Hier findest Du den Link zur Anmeldung.

Thema des 77. SEO-Meetups: Wie funktioniert SEO in 2024? Das Meetup wurde von Florian Elbers zusammen mit Patrick Tomforde und Hannah Rohde organisiert und findet am 16. Januar 2024 um 19 Uhr statt.

2. Frag am 8. Februar Johan (nicht) nach seinen Gesch├Ąften

Denn dann findet in W├╝rzburg der eoSearchSummit statt und Johan spricht ├╝ber "How Google works inkl. Yandex und Google Leaks". Interesse? Hier gibt es die Tickets.

3. Du hast eine sentimentale Schw├Ąche f├╝r Rabatte?

Ich habe als 3. Angebot hier ein paar Rabatt-Codes f├╝r dich:

  • SMX M├╝nchen am 11. bis 13. M├Ąrz 2024 in M├╝nchen (Tickets ÔÇô 15% Rabatt auf die Konferenz Tickets erh├Ąltst Du mit dem Code 15wngmnSMX): Highlights werden der Workshop am Vortag der Konferenz "Cracking the Code: Technical SEO Strategies" und der Vortrag "Beyond Crawling: Warum Deine Seiten (nicht) indexiert werden" von Johan sein.┬á

  • CAMPIXX am 13./14. Juni 2024 in Berlin/Brandenburg (Auch hier bekommst Du 15% Rabatt ÔÇô Was Du daf├╝r tun musst? Klick auf das Bild:

├ťber den Link auf dem Bild bekommst Du 15% Rabatt auf Campixx-Tickets.

Meine Angebote stehen, aber denk dran: Irgendwann, m├Âglicherweise aber auch nie, werde ich Dich bitten, mir eine kleine Gef├Ąlligkeit zu erweisen.

Vorherige AusgabeN├Ąchste Ausgabe
 
Fragen? Immer gerne fragen!
Wir sind f├╝r Dich da.
Schreib uns gern jederzeit
eine E-Mail an kontakt@wngmn.de oder
ruf uns einfach kurz an: +49 40 22868040

Bis bald,
Deine Wingmenschen
Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg, Germany
Wingmen Online Marketing GmbH Logo