ZurĂĽck zur Newsletter-Ăśbersicht
 
Florian Stelzner

Johan HĂĽlsen
Geschäftsführender Gesellschafter der Wingmen

Moin! Das nächste Google Update…

… ist angekündigt.

In unserer ersten Ausgabe haben wir das Core-Update thematisiert. In der letzten haben wir uns mit PageSpeed und den neuen Lighthouse-Scores auseinandergesetzt.


Wir hatten uns gefragt, warum Google das Thema so pusht. Jetzt wissen wir es: Im nächsten Jahr werden die Core Web Vitals rankingrelevant.


In dieser Ausgabe also was Du jetzt dazu wissen musst:

Das Core Web Vitals Update

Die Core Web Vitals sind ein Set an Metriken zur leichteren Messung von Ladezeiten und Interaktivität von Seiten. Während viele Veröffentlichungen der letzten Tage davon sprechen, dass die Web Vitals zur Messung der User Experience dienen, ist das bei näherer Betrachtung nicht richtig Unsinn/Quatsch/Kokolores. Web Vitals messen nur den Teilaspekt der technischen Auslieferung des Contents. Der Inhalt, das Design und die Accessibility werden hier (noch) nicht mit gemessen. Google spricht von Page Experience. Ein ziemlich fragwĂĽrdiger Begriff.

Das nun angekĂĽndigte Web Vitals Update soll diese Metriken mit bestehenden Metriken zusammenfassen:

  • Alle aufgefĂĽhrten Felder der Updates sind jetzt schon Rankingbestandteil: HTTPs (2014), Interstitials (2016), Safe Browsing (2012), Mobile Friendliness (2015). Page Speed (2018)

  • Die Metriken werden neu kombiniert, zu einem Signal zusammengefĂĽhrt und vermutlich in der Erhebung und Bewertung ĂĽberarbeitet (beispielsweise PageSpeed durch Web Vitals Metriken ersetzt)

  • Google möchte dieses neue Rankingsignal im nächsten Jahr einfĂĽhren und 6 Monate vorher ein Datum bekannt geben

  • Der bessere Content soll weiterhin ranken. Ist der Content gleichwertig wird allerdings die Seite mit dem besseren Page Experience-Score ranken

  • Das Rankingsignal soll jährlich angepasst werden - Metriken, die im Rahmen von Web Vitals perspektivisch Sinn ergeben (aber nicht von Google fĂĽr die EinfĂĽhrung nächstes Jahr angekĂĽndigt sind):

    • PageSpeed

    • Funktionalität (404 Fehler, Weiterleitungen, kaputtes Layout)

    • Accessibility (Kontraste, etc.)

 

Was wir diese Woche lesenswert fanden

 
Johan von HĂĽlsen

Johan Hülsen, Consultant und Geschäftsführer

Ladezeiten sind kein Projekt, sondern ein Prozess

Immer wieder erleben wir, dass aus Ladezeiten ein Projekt gemacht wird. Mit viel Aufwand wird die Seite optimiert. Danach achtet keiner mehr darauf. Es wird an anderen Themen gearbeitet und ein Dreivierteljahr später ist die Seite so langsam wie zuvor.

Kommt Dir das bekannt vor? Dann ist ein Performance-Budget genau was Du brauchst um Performance-Optimierung zu einem Prozess kontinuierlicher Verbesserung zu machen.

 
 

Core Web Vitals sind jetzt schon in der GSC

Die Web Vitals ersetzen den bisher experimentellen Speed-Report in der Google Search Console. Dabei verschieben sich Werte deutlich. In den meisten von uns beobachteten Fällen sehen wir bessere Scores fĂĽr Mobile. Bei Desktop interessant: Nur noch wenige URLs sind im mittleren Bereich. Wenige sind aus der Mitte in den unteren Bereich gerutscht. Viele werden jetzt deutlich schneller interpretiert. Zwei spannende Fakten:

  1. Die Werte werden rückwirkend geändert

  2. Das Wording: aus “moderate“ wird “needs improvement”

 
 
Anita Böhm

Anita Böhm, Consultant

Core Web Vitals muss Mensch verstehen

Zugegeben, die Feinheiten der Zusammensetzung des Lighthouse-Scores sind nicht immer ganz einfach auf den Punkt zu bringen. Auf Twitter ist es aber Shane Jones und John MĂĽller (Google) sehr gut gelungen!

 
 

User Experience ist mehr als schnelle Ladezeiten

Während alle über die Messbarkeit technischer Faktoren sprechen sollte man nicht vergessen: Echte User Experience braucht nicht nur technisch saubere Auslieferung und ein gutes Design, sondern vor allem hervorragenden und zielgruppengerechten Content.


Ein sehr schönes Beispiel aus der letzten Woche: Der Laufschuh-Konfigurator von Sportscheck. Der macht in der User-Erfahrung einen massiven Unterschied zur Konkurrenz aus. (Hinweis: Der Konfigurator beginnt nach der Auswahl von Geschlecht und Schuhgröße Fragen zu stellen.)

Kriemhild Holthusen

Lars Heinrich, Consultant

 
 

SEO-Evergreens: Vom Newsletter zum Oldletter

Wie im SEO die Basics immer wichtiger sind als die Trends, so gibt es groĂźartige Artikel, die man immer wieder lesen sollte. Heute: Why Google doesn't use CTR the way you think it does. Auch wir können im Team die Rolle von User Signals im Ranking-Algorithmus heiĂź diskutieren. Die Seite der „CTR und User-Signals sind kein direktes Rankingsignal“-Verfechter liegt aktuell vorn. Der Artikel ist ein wundervoll pöbelnder Roundup der Basis dieser Diskussion. Kennst Du eine halbwegs sinnvolle Studie? Oder hast Du einen Beweis fĂĽr die eine oder andere Seite? Her damit!

NĂĽtzliches Wingmen SEO Wissen

Unsere Artikel geben Dir konkrete Hinweise und Handlungsempfehlungen, damit Du Deine Website verbessern kannst:

  • Fehler sind schlimm. Nicht entdeckte Fehler sind noch schlimmer. Anita hat deswegen die Liste der unterschiedlichen Tools, mit denen sich diese Fehler finden lassen, und deren Einsatzzweck kategorisiert:

  • Die neuen PageSpeed Metriken konzentrieren sich wesentlich stärker an der Nutzererfahrung (Rendering-Geschwindigkeit, Stabilität der Website-Elemente). An einen einfachen Weg Deine Seite schneller zu laden sei dennoch erinnert: Die Pre-Party.

  • Behrend hat seinen Artikel ĂĽber den Search Console Speed-Report entsprechend an die Core Web Vitals angepasst. In zwei Wochen wird es hier eine weitere größere Ăśberarbeitung geben. Wenn Du WĂĽnsche hast, was Behrend noch aufnehmen / untersuchen sollte, dann schreib ihm: behrend.huelsen@wngmn.de

 

Erstmals kannst Du mit Google Analytics Ranking-Metriken direkt selbst messen.

  • Wenn wir Dir helfen sollen diese Metriken in Dein Analytics zu bekommen, dann antworte “UnterstĂĽtzung!” auf diese Mail.

  • Wenn Du mit uns ĂĽber die Auswirkungen auf Deine Seite sprechen möchtest, dann antworte “Diskussion!” und wir melden uns umgehend bei Dir.

  • Oder such Dir einfach einen Termin in meinem Calendly aus.

Wingmen Online Marketing

Fragen? Immer gerne fragen!

Wir sind fĂĽr Dich da.
Schreib uns gern jederzeit
eine E-Mail an kontakt@wngmn.de oder
ruf uns einfach kurz an: +49 40 22868040


Bis bald,

Deine Wingmen

 
Hier geht es zu den Wingmen